Perspektivreichen Wiedereinstieg unterstützen

Der Wiedereinstieg in den Beruf nach Zeiten der Kinderbetreuung und/oder Pflege stellt immer noch eine große Herausforderung dar. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lädt daher Träger vor allem aus dem Bereich „Gleichstellung im Erwerbsleben“ und ihre Kooperationspartner ein, sich an dem ab Januar 2015 geplanten ESF- Modellprogramm "Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen" zu beteiligen.

Bundesweit sollen an ca. 20 Standorten Vorhaben gefördert werden, die Modelle für einen perspektivreichen und möglichst vollzeitnahen beruflichen Wiedereinstieg für Frauen und Männer nach einer Familienphase entwickeln und erproben.

Wie schon im Programm „Perspektive Wiedereinstieg" der ESF-Förderperiode 2007-2013 bleibt das durchgehende Unterstützungsmanagement für Wiedereinsteiger/innen durch Aktivierungs- Beratungs- und Qualifizierungsmaßnahmen wesentliche Grundlage des Programms. Wichtige Elemente bleiben weiterhin die Einbeziehung der Partnerinnen und Partner sowie die Unterstützung bei der Inanspruchnahme haushaltsnaher Dienstleistungen zur zeitlichen Entlastung beim Wiedereinstieg. Durch eine Sensibilisierung der Arbeitgeber für die Potenziale der Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger soll zudem ein Beitrag zur Fachkräftesicherung geleistet werden.

Viele Personen stehen aufgrund von bestehenden oder anstehenden Pflegeaufgaben vor einer besonderen Vereinbarkeitsproblematik, die mit dem neuen Schwerpunkt "Wiedereinstieg und Pflegeverantwortung" aufgegriffen wird. Mit dem Baustein „Potenziale in Minijobs“ wird das Programm thematisch erweitert, um Frauen und Männern eine Perspektive zu bieten, die sich in Richtung einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung entwickeln möchten. Um Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger bei der Aufnahme oder Ausübung einer ausbildungsadäquaten und existenzsichernden Beschäftigung zu unterstützen, sollen künftig verstärkt Online-Qualifizierungen eingesetzt werden.

Für geringer qualifizierte Wiedereinsteigerinnen und Wiedereinsteiger kann eine Tätigkeit im Bereich der personen- und haushaltsnahen Dienstleistungen eine Beschäftigungsperspektive bieten.

Das Programm „Perspektive Wiedereinstieg - Potenziale erschließen" ist ein wesentlicher Baustein des Aktionsprogrammes „Perspektive Wiedereinstieg“ der Bundesregierung und wird auch in der neuen ESF-Förderperiode in Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit sowie Netzwerkpartnern aus Ländern und Kommunen, Verbänden und Kammern u.v.m. umgesetzt.
Weitere Informationen zum Interessenbekundungsverfahren sind auf der Internetseite des Bundesamtes für zivilgesellschaftliche Aufgaben zu finden.

© 2008 - 2019 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend