„Aktionsprogramm Kindertagespflege“ – Dokumentation Expertenworkshop

Logo Aktionsprogramm Kindertagespflege mit einer großen und einer kleinen Hand auf blauem Hintergrund

Bund, Länder und Kommunen haben seit Inkrafttreten des Kinderförderungsgesetzes erhebliche Anstrengungen unternommen, um ein bedarfsgerechtes Angebot in einer Tageseinrichtung oder in der Kindertagespflege zu schaffen. Mit dem Eintreten des Rechtsanspruches auf frühkindliche Bildung ab dem vollendeten ersten Lebensjahr zum 01.08.2013 konnten die gewünschten Betreuungsplätze vorgehalten werden.

Neben den Tageseinrichtungen hat auch die Kindertagespflege zu diesem Erfolg beigetragen. Mit dem Aktionsprogramm Kindertagespflege fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) seit April 2009 dieses familiennahe und flexible Angebot frühkindlicher Bildung. Daneben beteiligt sich der Bund am Investitionsprogramm. 2012 startete das BMFSFJ eine groß angelegte Imagekampagne.

Diese und weitere Maßnahmen tragen auf sehr unterschiedliche Weise zum Erfolg des Ausbaus bei. Die wissenschaftlichen Erhebungen zeigen eine sehr heterogene Entwicklung und Ausgestaltung der Kindertagespflege auf.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete das Bundesfamilienministerium im November 2013 einen Expertenworkshop zum Thema „Offensive Kindertagespflege“. In der Diskussion wurden die wesentlichen Faktoren bestimmt, die die Entscheidungen und Entwicklungen zum Ausbau der Kindertagesbetreuung und insbesondere den Ausbau der Kindertagespflege auf der lokalen Ebene begünstigen bzw. behindern. Das Ergebnis dieser Diskussion ist in dieser Dokumentation zusammengefasst dargestellt.

© 2008 - 2019 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend